Orchester Juvenil

Dreiklang – Dschungel, Metropole, Saalfeld.

AXEL BRÜMMER

Orchester Juvenil

Das Orchester Juvenil ist ein großes Jugendorchester mit 54 vorwiegend 16 Jahre alten Kindern, 5 % davon kommen aus reichen Familien, 20 % aus der Mittelklasse, 75 % aus sozial bedürftigen Familien. Alle Kinder sind musikalisch hochbegabt. 30 der Kinder kommen aus einem Bario, einem Armenviertel, das weit abseits des Probenraumes liegt.

Die Jugendlichen arbeiten in der Regel selbst als Aushilfen oder in Supermärkten und kommen abends zu den Proben des Orchesters. Sie benötigen finanzielle Unterstützung zum Bezahlen des Busses, der sie am Tag in die Stadt bringt. Für den Rückweg im Dunkeln müssen Taxis angefordert und bezahlt werden, damit sie den weiten Weg mit ihren teuren Instrumenten sicher bewerkstelligen können.
Sie haben einen kubanischen Lehrer, hatten auch bereits 5 deutsche Lehrer als Gastlehrer für 1-2 Wochen als Praktikum. Zusätzlich kommen ausländische Musiker, die durch Einnahmen bei ihren Konzerten vor Ort das Projekt finanziell unterstützen.

 

Boris Vásques Gonzales ist der Direktor des Orchesters und unser direkter Ansprechpartner. Er beschreibt das Orchester wie folgt:
„Das Jugend-Sinfonie-Orchester von Santa Cruz de la Sierra (Orquesta Sinfónica Juvenil) hat seit 17 Jahren ein Schulungsprogramm mit großem Erfolg durchgeführt. Dank dieser Initiative hat eine große Schar von jungen örtlichen Musikern die Gelegenheit bekommen, sich weiter zu bilden und aus der Musik eine Lebensaufgabe zu machen. So wird bei uns die Mehrheit von Orchestern und Musik-Gruppen von ehemaligen Teilnehmern unseres Projektes gebildet.

Das Jugend-Sinfonie-Orchester bietet all die Jahre hindurch zwischen vier und sechs Konzert-Reihen im Jahr an. Das Repertoire ist als Teil des Ausbildungs-Programms der Musiker zusammengestellt. Zum einen ist das ein Vorgehen, um die begabtesten Interpreten zu fördern, zum anderen ist es ein politisches Anliegen, klassische Musik bekannt zu machen.

Die Orchestermusik ist nur in bestimmten sozialen Schichten der Stadt bekannt. Sie wird weder an Schulen gelehrt, noch wird sie über Radio oder Fernsehen verbreitet. Man kann sie allerdings in sozialen Netzwerken finden; man wird sie aber nicht suchen, wenn man sie nicht kennt und liebt.

 

Die Konzerte, die das Jugend-Sinfonie-Orchester regelmäßig anbietet, werden durch Spenden und Eintritte finanziert. Die Einkünfte sind dazu bestimmt, folgende Kosten abzudecken:

  • Individueller instrumental-Unterricht
  • Ausleihe von Instrumenten, Pflege und Reparatur
  • Transportkosten für die Mitglieder des Orchesters, um an den Proben und Aufführungen teilzunehmen
  • Kosten für die nächste Saison
  • Wettbewerbe für junge Solisten
  • Verbreitung der Orchestermusik
  • Weiterbildung des Publikums

 

Mission

Wir sind ein Sinfonie-Orchester, das von Santa Cruz de la Sierra aus der Bevölkerung auf Departments- und Landesebene qualifizierte musikalische Interpretation anbietet. Es führt junge Talente zusammen, fördert und bildet sie und bietet der Gesellschaft neue Alternativen und Werte.

Vision

Das Jugend-Sinfonie-Orchester sein, das nationalen und internationalen Rang besitzt bei der musikalischen Interpretation und bei der Ausbildung von Musikern von hoher Qualität.“

 

Über GlobalSocial-network entsteht derzeit eine Partnerschaft zwischen dem Jugend-Sinfonie-Orchester und den Thüringer Symphonikern Saalfeld-Rudolstadt mit ihrem Leiter und Dirigenten Oliver Weder. Die Idee dahinter ist ein Austausch von Musikern, Instrumenten und Wissen und die finanzielle Unterstützung des Jugend-Orchesters. So sollen 1-2 Jugendliche über das Projekt „Zukunftsmusik“ aus Bolivien nach Saalfeld geholt, die sich hier in das Orchester einbinden und Solo-Stücke spielen, sich vor Auftritten vorstellen und Spenden für das Orchester erbitten. Anschließend sollen sie ein gespendetes Instrument mit nach Bolivien nehmen. Ein Mitglied des Saalfelder Orchesters soll für 1-2 Wochen nach Bolivien fliegen, das Orchester unterrichten und mit Auftritten vor Ort Spenden für das Jugendorchester sammeln.
Nachdem bereits ein Chello nach Bolivien gesandt wurde, wurden als weitere Instrumente zwei Geigen, die von der Pfarrerin der Gemeinde Pillingsdorf bei Triptis finanziert wurden, dem Orchester übergeben.

 

Weiterhin ist geplant, dass das Jugend-Orchester ein kleines Jugendorchester in der Chiquitania (dem Amazonasregenwald in Bolivien) unterstützt, indem es Kurse für diese Kinder anbietet. Diese Kurse sollen auch für Kinder und Jugendliche anderer Projekte zugänglich sein.

Orchester Juvenil - Logo des Orchesters

Orchester Juvenil - Spielen des gespendeten Chellos

Orchester Juvenil - Orchesterprobe 01

Orchester Juvenil - Orchesterprobe 02

Orchester Juvenil - Das Orchester

Hier können Sie mehr über unseren Botschafter Boris Vásquez Gonzales erfahren:

Botschafter Boris Vásquez Gonzales

Botschafter Boris Vásquez Gonzales

Musik Studien:

  • Nationales Musik-Konservatorium, La Paz/Bolivien
  • Hochschule der Künste, Berlin – Abschluss als Orchester-Musiker Fagott
  • The Banff School for Fine Arts, Kanada – Fortgeschrittene Studien in Interpretation

 

Berufliche Erfahrungen:

  • Lehrer für Fagot und Kammermusik am Nationalen Musik-Konservatorium
  • Mitglied des Jugend-Sinfonie-Orchesters als Fagott-Spieler
  • Kulturbeauftragter des Goethe-Instituts La Paz und des Goethe-Zentrums Santa Cruz de la Sierra
  • Teilnahme an unterschiedlichen Musik-Projekten in Bolivien, USA, Südamerika und Europa

Hier sehen Sie einen Kurzfilm über das Projekt sowie den Ort des Projekts: